skip to Main Content

Ungefähr 40 km südöstlich von Aachen liegt der Rursee.

Eingebettet in die Hügellandschaft der Nordeifel gilt er als eines der Wassersporteldorados in Nordrhein-Westfalen. Mit einer Länge von ca. 20 km und einer Breite von bis zu 1,5 km windet sich die Talsperre durch das ehemalige Flusstal der Rur.

Bei einer maximalen Tiefe von 66 m beträgt sein Fassungsvermögen 205 Mio. m³. So ergibt sich bei Vollstauung eine Wasserfläche von 775 ha. Bei Seglern ist der Rursee bekannt vor allem durch seine manchmal schwierigen Windsituationen. Bedingt durch die Bergabhänge an seinen Ufern fällt der Wind oft sehr unterschiedlich auf der Wasserfläche ein. So ist es am Rursee nicht ungewöhnlich, wenn sich zwei Segelboote mit der exakt gleichen Segelstellung entgegenkommen. Das hat schon manchen Regattasegler zum Grübeln gebacht. Gleichzeitig sind diese Windverhältnisse aber ein Garant dafür, dass das Segeln am Rursee interessant bleibt.

Back To Top